JHV am 10.02.2017 

Pressemitteilung des TSV bezüglich der JHV am 10.02.2017

Ein Rückblick auf 2016 - nicht nur von sportlichen Erfolgen geprägt

 

 

 

 

 

Rückblick auf 2016 - nicht nur von sportlichen Erfolgen geprägt

 

  • Erhöhung der Hallenbenutzungsgebühren schlägt weiterhin hohe Wellen
  • Erneuter Mitgliederzuwachs beim TSV

 

 

"Das vergangene Jahr hatte Einiges zu bieten"  stellte der 1. Vorsitzende des TSV Bösingfeld Carlo Eggers zu Beginn seiner Rede anlässlich der Jahreshauptversammlung des TSV Bösingfeld fest.    Der Jahresrückblick war nicht nur von sportlichen Erfolgen geprägt.  In den erneut vollbesetzten Räumlichkeiten des Hotels  "Zum Grünen Tal" stand - und steht immer noch - ein Thema ganz oben auf der Tagesordnung:   Die Erhöhung der Hallenbenutzungsgebühren.

Die Vorlage der Gemeindeverwaltung sieht eine Erhöhung der Nutzungsgebühren von 1,50 auf 5,00 Euro je Stunde im Bereich des Erwachsenensports  vor. Diese Erhöhung stellt einen absoluten Spitzenwert in NRW dar und die Vereine vor eine enorme Herausforderung.

 

 

Der an diesem Abend ebenfalls anwesende  Alfred Arndt, 1. Vorsitzender des FCO Extertal und Vorsitzender des Gemeindesportverbandes betonte, dass die Vereine gemeinsam mit dem Gemeindesportverband darum kämpfen werden,  diese Kostenerhöhung zu vermeiden bzw. deren Höhe deutlich zu reduzieren.

Ein sportlicher Höhepunkt in 2016 war der Aufstieg der männlichen A- und B- Jugend im Handball in die Landesliga. Erstmalig in der Geschichte der Handballjugendabteilung nehmen  zwei Jugend Mannschaften am überkreislichen Spielbetrieb teil. Die männliche B-Jugend um das Trainerteam Christoph Kehmeier, Sören Empting und Jürgen Zechel konnte sich nach spannenden Turnieren einen der beiden Direktplätze für die Landesliga sichern. Ein paar Wochen später zog dann die männliche A-Jugend nach. Noch nie zuvor hatten zwei Handballmannschaften des TSV Bösingfeld zeitgleich überkreislich dem runden Leder hinterhergejagt.

Daneben gilt der Blick dem hochkarätigen  Trampolinsport in Bösingfeld.
Der Extertal-Cup zählt zu den ältesten bundesoffenen Trampolinwettkämpfen in Deutschland. Zum 34. Mal im September vergangenen Jahres – zwischenzeitlich im Zwei – Jahresrhythmus und aufgeteilt in Premium- und Basis Wettkampf  - durchgeführt, trafen sich im letzten  Jahr  280 Teilnehmer aus 57 Vereinen, deren vorn platzierten Trampoliner auf hohem nationalen, wenn nicht schon teilweise internationalem Niveau turnten. Erfolgreichste Teilnehmerin des TSV Bösingfeld war Luca Koslowski mit dem 7. Platz im Premiumwettkampf.

Weitere Highlights des vergangenen Jahres waren das große Schauturnen, welches gleich zu Beginn im Januar 2016 unter dem Motto "Glanzlichter" präsentiert wurde. Knapp 500 Besucher und über 300 Mitwirkende konnten sich bei der phantastischen Sportgala von der Leistungsfähigkeit und der Breite des TSV Bösingfeld überzeugen.

Ein gemeinsam mit der Feuerwehr und dem Freibadverein durchgeführtes Sommerfest, der alljährliche Brunnenlauf - 420 Aktive, vom Kindergartenalter bis zum 85-jährigen Walker  gingen im Oktober 2016 auf die verschiedenen Strecken - und vieles mehr ließen auch das Jahr 2016 für den TSV zu einem ereignisreichen Jahr werden.

Über 50 Kurse konnte der TSV Bösingfeld im vergangenen Jahr allen Sportbegeisterten anbieten. Neben altbewährtem wie Rückenfitness, Pilates und z.B. Tanzen kam in 2016 Tabata/ Cross Fitness hinzu, ein Kurs, der ein ganzheitliches Ausdauer-  und Muskelaufbautraining umfasst. Zudem

 

konnten Indoor-Cycling Räder angeschafft werden, auf denen nun Woche für Woche gestrampelt und geschwitzt werden darf.  Auf der Seite des TSV (www.tsv-boesingfeld.de) finden sich alle Infos zu den Neuen und natürlich auch zu den bestehenden Angeboten.

Auch die Seniorenvertreter des TSV Bösingfeld Edith Schäfer und August Köstering hatten sich im zurückliegenden Jahr wieder einiges einfallen lassen, um ein vielfältiges Angebot an Unterhaltung und sportlichen Aktivitäten für die Senioren 75 plus anzubieten.

Bei der Breite des Sportvereins wundert es nicht, wenn der TSV Bösingfeld sich auch im vergangenen Jahr über einen erneuten Mitgliederzuwachs freuen durfte.

Dieses breite sportliche Angebot des TSV unterliegt der ständigen Anpassung und Verbesserung.

Die Aus-und Weiterbildung der vereinseigenen Trainer und Übungsleiter muss gewährleistet sein und finanziert werden, neue Sportgeräte müssen angeschafft werden und vieles mehr.

 Angesichts dieser stetig steigenden Kosten musste sich der TSV Bösingfeld auch mit dem Gedanken an eine Beitragserhöhung auseinandersetzen.

Daher wurde vom Vorstand eine neue Beitragsstruktur, die eine Anpassung der Mitgliedsbeiträge vorsieht, erarbeitet und von der Mitgliederversammlung verabschiedet.

 

Große Unterstützung erfährt der TSV nach wie vor durch die sog. Bufdis, die sich im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes im Verein engagieren. Auf Paul Heitkamp folgten in dieser Saison Melf Krause und Florian Ploner, die bei der Organisation von Turnieren, als Ansprechpartner in Schulen und Kindergärten oder zur Unterstützung der Trainer vielseitig gefragt sind.