Karate für Kinder beim TSV Bösingfeld

 

Günter Konior, der Abteilungsleiter der Karate Gruppe des TSV hat erstmals einen Anfängerlehrgang durchgeführt.

Zur Prüfungsabnahme kam Dennis Dreimann vom Dojo Lemgo-Lippe.

Dennis ist Deutschlands jüngster 4.Dan Träger, zugleich ist er Hochschul-Europameister.

Die Kinder waren recht angetan, Dennis zeigte einige Übungen und dann bereitet er mit Günter Konior die Kinder auf die Prüfung vor.

Es stellten sich drei Bösingfelder Karate Kinder dann zur Prüfung:

   Schröder Marlon
    Karypidou Dafni
    Müller Nils

alle Drei haben den 9.Kyu bestanden.

Das bedeutet der weiße Gürtel, dieses ist die erste Prüfung nach einem Jahr in der Gruppe.

Als nächstes kommt dann der 8. Kyu dieser Gürtel ist dann Gelb. Dafür wird nun in den Trainingstagen trainiert.

Training ist immer:

Karate ab 1. Schuljahr

Dienstag: 16.00 - 17.00 Uhr

Grundschulhalle

 

Mit sportlichen Grüßen

Reinhold Rößler

 

In der Anlage drei Bilder vom Prüfungstag.

Einmal die Gruppe, v. l. n. r. Günter Konior, Daniel ( Neu ) Dafni, Nils, Marlon, Dennis Dreimann

Das zweite Bild zeigt Günter und Dennis, Bild 417 zeigt Dennis Dreimann wie er den Kindern eine Übung zeigt.

Erfolgreiche Trampoliner

 

Zum letzten Wettkampf in diesem Jahr trafen sich die 5 qualifizierten Landesligamannschaften zum Finale am 15.12.13 in Salchendorf. Zum sicheren Sieger wurde die SV Brackwede gekürt, die mit deutlichen Vorsprung den Sieg mit nach Hause nehmen konnten. Bei den weiteren Plätzen ging es ganz knapp zu, lagen am Ende zwischen dem 2. und dem 4. Platz gerade mal 3,8 Punkte Unterschied, zwischen den Plätzen 2 und 3 sogar nur 0,3 Punkte.

 Erfreulich das gute Abschneiden der 6 Bösingfelder Trampoliner. Früh hatte man sich auf die weite Reise nach Salchendorf gemacht, und man konnte nicht Sieger werden aber der vierte Platz ist eine zufriedene Leistung zeigte es einmal mehr das die gute Trainingsarbeit des letzten Jahres ihre Früchte zeigt. Alle Aktiven turnten ihre Übung sicher durch. So ist man für 2014 sehr gut aufgestellt und braucht sich nicht mehr hinter Brackwede oder Münster zu verstecken.

 

1. SV Brackwede / 341,4 Punkte

2. TG Münster / 317,9 Punkte

3. TV Salchendorf / 317,6 Punkte

4. TSV Bösingfeld / 314,1 Punkte

5. SV Menden / 297,8 Punkte

 

Mit sportlichen Grüßen

Reinhold Rößler

 

In der Anlage das Gruppenbild der Bösingfelder Teilnehmer.

v.l.n.r. mit den erzielten Punkten und der Gesamt Platzierung.

 

Kiana-Michelle Tierientiew       73,4 P.             Pl.19

Luca Koslowski                        79,6 P.             Pl.12

Selina Lebens                         73,2 P.             Pl.20

Marie Döring                            81,7 P.             Pl.7

Lea Blübaum                           78,7 P.             Pl.15

Jana Wehrmann                      64,7 P.             Pl. 28

Schön war , das ehemalige Leistungsträger der Trampoliner gekommen waren um sich einmal um die Teilnehmer zu kümmern, aber auch die Gelegenheit nutzen, selber einmal wieder zu springen, was auch einige Eltern machten. Hier wurde ihnen aber auch ganz schnell klar, was für eine Anstrengung es ist sicher und sauber zu springen. Doch Spaß hat es allen gemacht und so freuen sich einige schon aufs nächste Jahr und vielleicht finden ja mache der Teilhemer den Weg in die Gruppen der Trampoliner.

Mit sportlichen Grüßen

Reinhold Rößler

 

Ich möchte mich auf diesem Wege für die gute Berichterstattung in diesem Jahr  bedanken und

wünschen allen ein gutes und vor allem gesundes Jahr 2014

Presse Trampo.pdf
PDF-Dokument [87.6 KB]

Weserbogenfahrt und "Wilhelm Busch"

 

"Wo die Weser einen großen Bogen macht..." dahin führte die Herbstfahrt der 75+ -Mitglieder

des TSV Bösingfeld. In Begleitung von Edith Schäfer und Ernst-August Köstering und mit ortskundigen Informationen ging die Fahrt über Nebenstrecken durch lippische Dörfer zur Porta Westfalica. Man genoss die herrliche Aussicht vom Kaiser-Wilhelm-Denkmal und erinnerte sich an lange zurückliegende Schulausflüge. Weiter ging die Reise nach Wiedensahl, einem beschaulichen Dorf in Niedersachsen, das sich ganz der Erinnerung an Wilhelm Busch widmet. Nach einer stärkenden Kaffeepause ging es zu Fuß zum Geburtshaus des Meisters der humorig-bissigen Verse. Man hörte Interessantes über sein Leben und Wirken, hörte Audio-Texte und blätterte in Büchern. Sogar die Witwe Bolte holte gerade Sauerkraut aus dem Keller und manch einem kamen die Verse aus "Max und Moritz" wieder in den Sinn. Ein leckeres Abendbuffet auf der Deele des Cafe Viet in Frille war für die 50 Teilnehmer der krönende Abschluss dieses schönen Nachmittages.

chen Nachmittag.

In der Anlage ein Bericht einer Teilnehmerin und ein Foto.

Wir kennen uns seit dem Kindergarten



Zwei die über 30 Jahre im TSV sind und in den letzten Tagen beide 85 wurden sind noch aktiv in ihren Sportgruppen.

Lisa Hofemann turnt in der Gymnastik-Gruppe „ Fit und Aktiv ins Alter“

Immer dienstags von 16.30 Uhr bis 18.45 Uhr unter der Leitung von Natalie Seibel in der Realschulturnhalle.

Gerhard Frevert spielt heute Tischtennis in der Freizeitgruppe Senioren.

Immer montags von 15.30 Uhr bis 17.00 Uhr und

Freitags von 16.oo Uhr bis 17.15 Uhr unter der Leitung von Wolfgang Schulz in der Grundschulturnhalle.

Beide Gruppen würden sich freuen wenn weitere Teilnehmer in ihren Reihen begrüßen zu dürfen, man kann auch schon mit 60 Jahren in diesen Gruppen viel Spaß und Freude haben.



Mit sportlichen Grüßen

Reinhold Rößler



Das Foto zeigt:

Links Lisa Hofemann in der Mitte Natalie Seibel rechts Gerhard Frevert

Die Lila Bühne beim TSV Bösingfeld.

 

Herbert Mische, der Puppenspieler aus Alverdissen war mal wieder beim TSV.

Mit dem Stück:

 

Winnetou, wo wohnst denn du? 

 

 

Winni, der kleine Hase sitzt den ganzen Tag in seiner Furche auf dem Acker am Waldrand und wartet auf seine Mama.... Damit er nicht so LANGEWEILE hat, spielt er oft Indianer.... Dann ist er immer WINNETOU - der größte Indianerhäuptling aller Zeiten..... Beim SCHLEICHEN und ERKUNDEN trifft er viele Tiere die ganz anders leben als er. Da leben Würmer in der Erde, Vögel auf dem Baum- im Palast des Windes, und viele Tiere tragen ihr Haus sogar auf dem Rücken..... "Winnetou" ist erstaunt. Sogar die Familien sind nicht so wie bei Hasens in der Furche

 

Über 200 Kinder mit ihren Eltern, Großeltern besuchten in diesem Jahr die Vorführung allen hat es viel Spaß gemacht. Das so viele Kinder in diesem Jahr kamen hat die verantwortliche des TSV Wibke Schöben besonders erfreut und bleibt zu hoffen, das auch viel zu den Trainingsstunden des Vereins kommen.

 

Mit sportlichen Grüßen

Reinhold Rößler

 

Mehr über die Lila Bühne im Internet: www.lila-buhne.de

 

Frühlingsfahrt der TSV Senioren 75+
Miniabschlus
1. Extertaler Seniorenmesse
Leine-Pokal der Trampoliner
Gleicher Bericht im PDF-Format
Leine2013-Presse.pdf
PDF-Dokument [914.8 KB]
Presse Januar TSV.pdf
PDF-Dokument [1.6 MB]